Diakonische Gemeinschaft Paulinum

Die Diakonische Gemeinschaft Paulinum trägt seit 40 Jahren neben dem Mutterhaus die Zielsetzung und die Arbeit in der Stiftung mit. Als Zusammenschluss von Diakoninnen, Diakonen und Mitarbeitenden der Stiftung kreuznacher diakonie, fördert und gestaltet die Diakonische Gemeinschaft das diakonische Amt und das gemeinsame Leben in der evangelischen Kirche mit. Die Diakonische Gemeinschaft Paulinum versucht, Glauben und Leben, Beten und Arbeiten miteinander zu verbinden, um inmitten von Kirche und Gesellschaft Zeugnis zu geben von Gottes Gegenwart.

Die Diakonische Gemeinschaft Paulinum wird durch den / die Älteste sowie den Rat geleitet. Die jährliche Zusammenkunft der Gemeinschaft im Konvent findet am ersten Adventswochenende statt.

Veranstaltungen

Regelmäßige Treffen am Abend des ersten Montages im Monat

Die Diakonische Gemeinschaft trifft sich an jedem ersten Montag im Monat um 19 Uhr (außer in den Ferien) zur Andacht und zum gemeinsamen Austausch im Geschwister Scholl Haus. An allen anderen Montagen außer In den Ferien finden die Andachten um 17 Uhr statt, gestaltet von den Schülerinnen und Schülern der Diakonenausbildung.


„Die Mitglieder der Diakonischen Gemeinschaft Paulinum wissen sich als von Gott geliebte und befreite Menschen. Diese Erfahrung wollen sie in Kirche, Diakonie und in der Welt durch ihr Handeln sichtbar und erlebbar werden lassen“
Diakonin Doris Borngässer

Mehr erfahren

Mario Klein, Ältester der Diakonischen Gemeinschaft Paulinum

Diakon Mario Klein
Ältester der Diakonischen Gemeinschaft Paulinum

Tel.: 0671/605-3302

  Kontakt

Ihre Ansprechpartnerin

Andrea Bäder-Mellmann
Referat Diakonik-Ethik-Seelsorge, Sekretariat

Stiftung kreuznacher diakonie
Ringstraße 58
55543 Bad Kreuznach

Tel.: 0671/605-3730
Fax: 0671/605-3271

  Kontakt

  Anfahrt

Diakonische Gemeinschaft Paulinum
VeDD Diakone und Diakoninnen im Corona-Alltag

Diakon/Diakonin sein in Zeiten von Corona - was bedeutet das, wie sieht der Alltag aus? Der VeDD (Verband evangelischer Diakone/innen und Diakonatsgemeinschaften) zeigt, wie es einigen Kolleginnen und Kollegen zurzeit geht. Auch Kreuznacher Diakone/Diakoninnen sind dabei. Einfach mal reinschauen.

Zum VeDD